VW T-Cross EU-Neuwagen / Reimport | Lieferservice nach Köln

Herausragende Qualität: VW T-Cross EU-Neuwagen für Köln

Wer in puncto Qualität keinerlei Kompromisse eingeht und bei Fahrten durch Köln auf dem neuesten Stand der Automobiltechnik sein möchte, landet unweigerlich bei einem VW T-Cross EU-Neuwagen. Dieses Fahrzeug überzeugt vor allem in der aktuellen Generation in den Vergleichstests und gilt in vielerlei Hinsicht als Trendsetter. Wenn Sie Ihren VW T-Cross EU-Neuwagen für Köln bei Steinböhmer kaufen, profitieren Sie gleich mehrfach. So bieten wir einen umfangreichen Service und bringen eine Erfahrung von mehr als 80 Jahren in die Beratung mit ein. Darüber hinaus sichern Sie sich bei jedem Kauf einen Rabatt bzw. Nachlass, der teilweise im zweistelligen Prozentbereich liegt. VW T-Cross EU-Neuwagen für Köln sind bei uns auch im Leasing zu haben und entsprechend zu 100 Prozent Ihren individuellen Vorstellungen.

Weitere Autos zeigen

Mit unserem VW T-Cross EU-Neuwagen Konfigurator legen Sie Schritt für Schritt fest, mit welcher Lackierung, welchem Motor und welchen Extras sind fortan in Köln und Umgebung unterwegs sein möchten. Wir stehen Ihnen wann immer Sie möchten mit Rat und Tat zur Seite und haben eine Menge an guten Ideen für eine Finanzierung, die Ihre Finanzen nicht allzu sehr strapaziert. Was halten Sie von monatlichen Raten? Und vom Verzicht auf eine Anzahlung? In vielen Fällen ist dies möglich und auf jeden Fall kaufen wir Ihnen Ihren vorhandenen Gebrauchtwagen zum fairen Preis ab. Wenn Sie Ihren VW T-Cross EU-Neuwagen nicht an einem unserer beiden Standorte abholen möchte, garantieren wir die Lieferung direkt zu Ihnen nach Köln. Sprechen Sie uns an.

Autohaus Steinböhmer – Ihr Autopartner für Köln und Umgebung

Etwas mehr als eine Million Menschen leben in der Domstadt Köln, die damit die Nummer vier unter Deutschlands Städten ist. Köln befindet sich zudem inmitten der Metroplregion Rhein-Ruhr, die auch Bonn und das Ruhrgebiet einschließt und eine Einwohnerzahl von stolzen 10,6 Millionen aufweist. Die Besonderheit der Stadt besteht jedoch nicht nur in ihrer Größe, sondern vor allem in der Geschichte. Kaum eine andere Stadt ist älter als das ehemalige „Colonia Agrippina“. Die Stadt wurde bereits in der Römerzeit gegründet und trug ins Deutsche übersetzt den Namen „Claudische Kolonie und Opferstätte der Agrippinenser“. Hieraus entwickelte sich während des Mittelalters eine der größten Städte des Heiligen Römischen Reichs und eine zudem sehr international ausgerichtete Metropole. Maßgebend für das Wachstum war vor allem die Lage direkt am Rhein, der das Stadtbild bis heute prägt. Wer durch Köln flaniert, stößt unweigerlich auf den imposanten Kölner Dom, sollte jedoch auch die zahlreichen romanischen Kirchen sowie das alte Rathaus nicht außer Acht lassen. Auch lohnt sich eine Besichtigung der Überreste aus römischen Zeiten oder der weltbekannten Museenlandschaft.

Die Ökonomie der Stadt Köln ist vielseitig. Wichtig ist vor allem der Bereich Forschung, was in der Universität mit Gründungsjahr 1388 und verschiedenen Fachhochschulen und Forschungsstandorten zum Ausdruck kommt. Des Weiteren ist Köln ein wichtiger Medienstandort und auch die Kunstszene hat hier eine Heimat gefunden. Hinzu kommen ein Automobilhersteller sowie Chemieunternehmen. Die Verbindungen Kölns zur Außenwelt werden über die Deutsche Bahn, den Flugverkehr und eine Reihe von Autobahnen ermöglicht. Namentlich sind dies die A1, A3 und A4 als so genannter „Kölner Ring“ sowie die A57, A59 und A555 und jede Menge Bundesstraßen.

Das Autohaus Steinböhmer ist von Köln aus schnell erreicht. Wir laden Sie herzlich zu uns ein und bieten Ihnen ein vielfältiges Angebot inklusive der Möglichkeit zum Leasing und einer Finanzierung. Steinböhmer ist ein Familienbetrieb und existiert seit 1930. Wir sind kompetent und serviceorientiert und selbstverständlich gerne bereit, Ihr neues Fahrzeug direkt zu Ihnen nach Köln oder in die Umgebung zu liefern.

Der VW T-Cross ist das kleinste SUV seines Herstellers und lässt dennoch keinerlei Wünsche offen. Das Modell basiert auf dem VW Polo bzw. auf dessen Plattform und gleicht auch in seinen Ausmaßen einem Kleinwagen. Dem Hersteller gelingt einerseits der Rückgriff auf etablierte und über jeden Zweifel erhabene Technologie, andererseits die Präsentation eines durch und durch frischen und ungewöhnlichen Fahrzeugs. Seit 2019 ist der T-Cross auf dem Markt und lädt geradezu zur individuellen Gestaltung ein. Viele Lackfarben und besondere Features sprechen vor allem jüngere oder jung gebliebene Käuferinnen und Käufer an.

Der VW T-Cross in Zahlen

Der VW T-Cross ist gerade einmal 4,11 Meter lang und wirkt doch ausgereift und ausgewachsen. Das Mini-SUV bringt es auf eine Breite von 1,76 Meter und ist dabei 1,59 Meter hoch, was für Fahrten mit fünf Personen ausreicht. Natürlich passen gleichzeitig auch noch 455 Liter Gepäck in den Kofferraum oder man entscheidet sich für eine Erweiterung des Laderaums auf bis zu 1.281 Liter. Zwischenstufen sind ohne Probleme möglich, da die Rückbank asymmetrisch geklappt werden kann. Eine Besonderheit besteht in der beweglichen Rücklehne des Beifahrersitzes, dank der der Stauraum erheblich in die Länge wächst. Angenehmen ist dabei, dass sich der VW T-Cross im Wendekreis mit 10,60 Meter begnügt.

Der Antrieb des VW T-Cross besteht in Diesel- oder Benzinmotoren, die auf die Vorderräder einwirken. Auf die Straße gelangen zwischen 96 und 150 PS, wobei entweder mit einem Schaltgetriebe oder einer Direktschalt-Automatik gearbeitet wird. Bemerkenswert sind die Fahrwerte des kleinen SUV, das problemlos in 8,5 Sekunden auf 100 km/h sprintet und erst bei 200 km/h mit dem Beschleunigen aufhört. Anders formuliert, bewegt man sich in diesem Bereich voll und ganz auf Augenhöhe mit den „Großen“ und stellt auch auf der Überholspur ganz sicher kein Hindernis dar.

Ausstattung des VW T-Cross

Ist der VW T-Cross ein Lifestyle-Modell? Diese Frage lässt sich am Besten mit einem „sowohl als auch“ beantworten. Bemerkenswert ist die Balance, die dem Hersteller mit diesem Modell gelingt. Auf der einen Seite ist das Design frisch und fröhlich und auch die erhöhte Sitzposition und das virtuelle Cockpit sind emotionale und positive Faktoren. Natürlich ist bei allen Anzeigen eine Individualisierung möglich und wer möchte, integriert das Smartphone, um in Echtzeit zu navigieren oder auch Musiktitel via Streaming wieder zu geben. Möglich wird dies besonders dann, wenn man sich für eine Soundanlage des kalifornischen Unternehmen Beats entscheidet, das mit jeder Menge Lautsprechern und einem Subwoofer im Kofferraum daherkommt. Das Smartphone lässt sich derweil kabellos aufladen.

Sicherheit des VW T-Cross

So emotional der VW T-Cross daherkommt: es wird immer auch die Vernunft angesprochen Deutlich wird dies anhand der Sicherheitsausstattung, die beim Crashtest von Euro-NCAP die volle Punktzahl erzielte. Die fünf Sterne verdient sich der VW T-Cross unter anderem mit einem Abstandshalter-Tempomat oder auch einem Spurhalte- und Spurwechselassistenten. Ebenfalls verfügt das Modell über eCall und damit ein System, das bei einem Unfall die GPS-Daten übermittelt und einen Notruf aussendet. Sobald ein Unfall geschieht, wird sowohl eine Sprachverbindung etabliert als auch die Datenübermittlung in Gang gesetzt. Natürlich schaltet der VW T-Cross automatisch das Fernlicht an oder aus und warnt vor Fahrzeugen oder Fußgängern im toten Winkel. Fußgänger werden zudem dank des City-Notbremsassistenten erkannt. Zuletzt erleichtert der T-Cross das Einparken sowohl durch entsprechende Assistenten als auch durch einen eingebauten Parkplatz-Finder.