VW Arteon EU-Neuwagen / Reimport | Lieferservice nach Dortmund

Herausragende Qualität: VW Arteon EU-Neuwagen für Dortmund

Wer in puncto Qualität keinerlei Kompromisse eingeht und bei Fahrten durch Dortmund auf dem neuesten Stand der Automobiltechnik sein möchte, landet unweigerlich bei einem VW Arteon EU-Neuwagen. Dieses Fahrzeug überzeugt vor allem in der aktuellen Generation in den Vergleichstests und gilt in vielerlei Hinsicht als Trendsetter. Wenn Sie Ihren VW Arteon EU-Neuwagen für Dortmund bei Steinböhmer kaufen, profitieren Sie gleich mehrfach. So bieten wir einen umfangreichen Service und bringen eine Erfahrung von mehr als 80 Jahren in die Beratung mit ein. Darüber hinaus sichern Sie sich bei jedem Kauf einen Rabatt bzw. Nachlass, der teilweise im zweistelligen Prozentbereich liegt. VW Arteon EU-Neuwagen für Dortmund sind bei uns auch im Leasing zu haben und entsprechend zu 100 Prozent Ihren individuellen Vorstellungen.

Mit unserem VW Arteon EU-Neuwagen Konfigurator legen Sie Schritt für Schritt fest, mit welcher Lackierung, welchem Motor und welchen Extras sind fortan in Dortmund und Umgebung unterwegs sein möchten. Wir stehen Ihnen wann immer Sie möchten mit Rat und Tat zur Seite und haben eine Menge an guten Ideen für eine Finanzierung, die Ihre Finanzen nicht allzu sehr strapaziert. Was halten Sie von monatlichen Raten? Und vom Verzicht auf eine Anzahlung? In vielen Fällen ist dies möglich und auf jeden Fall kaufen wir Ihnen Ihren vorhandenen Gebrauchtwagen zum fairen Preis ab. Wenn Sie Ihren VW Arteon EU-Neuwagen nicht an einem unserer beiden Standorte abholen möchte, garantieren wir die Lieferung direkt zu Ihnen nach Dortmund. Sprechen Sie uns an.

Autohaus Steinböhmer – Fahrzeugkompetenz für Dortmund

Innerhalb des Ruhrgebiets ist die 600.000 Einwohner-Stadt Dortmund die Nummer eins und liegt zudem in der Metropolregion Rhein-Ruhr, die fast zehn Millionen Einwohner misst. Die Zeiten, in denen es sich um eine reine Bergbaustadt handelte, sind lange vorbei und mittlerweile ist Dortmund ein florierender Standort für eine Reihe von Dienstleistungsunternehmen innerhalb Nordrhein-Westfalens. Die Geschichte der Stadt beginnt mit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 882. Historiker vermuten, dass die Region bereits während er Steinzeit besiedelt war, doch waren es vor allem der Reichstag im zwölfte Jahrhundert der dazu führte, dass Dortmund ab dem 13. Jahrhundert den Status eines freien Reichsstadt innehielt. Das Braurecht, das für die Bedeutung in der Bierproduktion führte, datiert auf 1293 und während der Besetzung durch die napoleonischen Truppen avancierte die Stadt zum Sitz der Präfektur des Ruhrdépartements. Im 19. Jahrhundert bescherte die Industrialisierung der Stadt Dortmund einen enormen Aufschwung. Kohle und Stahl ließen den Bergbau blühen und bis heute können die ehemaligen Industriestätten besichtigt werden. Auch zu erwähnen sind das Dortmunder „U“ sowie das Deutsche Fußballmuseum.

Ökonomisch ist Dortmund vor allem eine Stadt der Energiebranche. Mehrere Unternehmen haben hier Ihren Sitz, vor allem aus dem Bereich Windkraft. Ebenfalls wichtig sind Maschinenbau, Logistik und der Versicherungs- und Finanzsektor. Verkehrsverbindungen der Stadt Dortmund werden sowohl über den Regionalflughafen als auch über die Schiene ermöglicht. Mit dem Auto nutzt man die Autobahnen A1, A2 aber auch die A40, A42, A44 und A45 und die Bundesstraßen B1, B54, B235 und B236.

Das Autohaus Steinböhmer ist ein erstklassiger Ansprechpartner, wenn es um den Autokauf für Dortmund geht. Wussten Sie schon, dass wir Ihnen Ihr neues Fahrzeug problemlos direkt nach Hause liefern und Sie erst uns gar nicht erst an einem unserer Standorte besuchen müssen. Wohlgemerkt: wir heißen Sie natürlich gerne willkommen und sind auf Basis unserer 80-jährigen Erfahrung im Automobilbereich für Sie da. Das Autohaus Steinböhmer setzt konsequent auf Nachhaltigkeit und ist gerne auch in allen Fragen rund um die Elektromobilität Ihr Ansprechpartner. Lernen Sie uns kennen.

Das Auto als Kunstwerk. Beim VW Arteon erinnert nicht nur die Namensgebung an die Kunst, sondern auch das Design. Vordergründig handelt es sich um ein Coupé aus der Mittelklasse, der seine Wurzeln im VW Passat hat. Ursprünglich war der Arteon als Passat CC auf dem Markt, wurde jedoch dank einer bahnbrechenden Formgebung in den Stand eines eigenen Vorzeigemodells erhoben. Die Folge war die Verleihung eines „Goldenen Lenkrads“, die unmittelbar auf die Premiere im Jahr 2017 folgt und bei der sicherlich auch die so prägnanten rahmenlosen Seitenfenster eine Rolle spielen. So entschlossen der VW Arteon in puncto Formgebung neue Wege beschreitet, so bewährt ist die Technik. Der modulare Querbaukasten bildet die Blaupause für ein durch und durch komfortables und zudem alltagstaugliches Modell.

Der VW Arteon in Zahlen

Der VW Arteon ist 4,86 Meter lang und damit eines der größten Modelle seines Herstellers. Mit einer Höhe von 1,43 Meter duckt sich das Fahrzeug fast schon über die Fahrbahn und präsentiert sich zudem mit 1,87 Meter Breite überaus selbstbewusst. Die Proportionen sind geradezu perfekt und die hohe Windschnittigkeit wird durch einen cw-Wert von 0,26 eindrucksvoll untermauert. In den Innenraum des VW Arteon passen bis zu fünf Personen und gleichzeitig eine Zuladung von 475 Litern. Der Hersteller verzichtet wohlweislich auf die sicherlich mögliche Ausführung als Siebensitzer und belässt es bei fünf Sitzen mit jeder Menge Beinfreiheit. Wer auf die hintere Sitzbank verzichtet bzw. diese umklappt, landet bei einem Stauraum von 1.557 Liter, wobei natürlich auch einzeln umgeklappt werden kann. Erreicht wird der Laderaum durch die automatische Heckklappe, die über Sensoren gesteuert wird.

Unter der Motorhaube des VW Arteon geht es sowohl effizient als auch dynamisch zur Sache. Manchmal denkt man unweigerlich an ein Sportcoupé, was durch die Beschleunigung von 5,7 Sekunden auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h zum Ausdruck kommt. Gefahren wird entweder mit Frontantrieb oder Allradantrieb und die Leistung der Diesel- oder Benzinaggregate bewegt sich zwischen 190 und 272 PS. Natürlich ist für den VW Arteon sowohl ein Schaltgetriebe als auch ein Direktschaltgetriebe mit sieben Gängen erhältlich.

Ausstattung des VW Arteon

Mittelklasse? Von wegen. Hinsichtlich seines Komforts bewegt sich der VW Arteon eindeutig in höheren Gefilden. Da sind zum Beispiel die besonderen Sitze mit Heizung und Belüftung, die auch eine Massage möglich machen. Oder die Möglichkeit, die Sitze individuell in 14 Stufen den eigenen Bedürfnissen anzupassen und die Einstellung abzuspeichern. Standesgemäß am VW Arteon ist das Lederlenkrad. Des Weiteren existiert ein großflächiges Panorama-Glasdach, das sich elektrisch steuern lässt und auch an eine Ambientebeleuchtung wurde gedacht.

Funktionen des VW Arteon

In technischer Hinsicht überzeugt der VW Arteon unter anderem durch sein adaptives Fahrwerk und eine Fülle an Sicherheits- und Assistenzsystemen. Ein Spurhalteassistent ist ebenso Teil des Programms wie Areaview und damit die effiziente Überwachung des Fahrzeugumfelds. Die Geschwindigkeit lässt sich nach Wunsch einstellen und der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug wird automatisch eingehalten. Natürlich darf beim VW Arteon auch der City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung nicht fehlen und das Fernlicht schaltet sich automatisch ein und aus. Des Weiteren arbeitet der Arteon mit dynamischem Kurvenlicht und parkt autonom ein. Im Innenraum erfreut man sich an mobilem Internet dank Einbindung des Smartphones via WLAN. Car-Net sorgt dafür, dass die Navigation in Echtzeit funktioniert und wer Streaming nutzt, genießt mit dem Soundsystem DYNAUDIO Confidence und zwölf Lautsprechern sowie Subwoofer die Atmosphäre eines Konzertsaals.