VW Golf EU-Neuwagen / Reimport | Lieferservice nach Dortmund

Herausragende Qualität: VW Golf EU-Neuwagen für Dortmund

Wer in puncto Qualität keinerlei Kompromisse eingeht und bei Fahrten durch Dortmund auf dem neuesten Stand der Automobiltechnik sein möchte, landet unweigerlich bei einem VW Golf EU-Neuwagen. Dieses Fahrzeug überzeugt vor allem in der aktuellen Generation in den Vergleichstests und gilt in vielerlei Hinsicht als Trendsetter. Wenn Sie Ihren VW Golf EU-Neuwagen für Dortmund bei Steinböhmer kaufen, profitieren Sie gleich mehrfach. So bieten wir einen umfangreichen Service und bringen eine Erfahrung von mehr als 80 Jahren in die Beratung mit ein. Darüber hinaus sichern Sie sich bei jedem Kauf einen Rabatt bzw. Nachlass, der teilweise im zweistelligen Prozentbereich liegt. VW Golf EU-Neuwagen für Dortmund sind bei uns auch im Leasing zu haben und entsprechend zu 100 Prozent Ihren individuellen Vorstellungen.

Weitere Autos zeigen

Mit unserem VW Golf EU-Neuwagen Konfigurator legen Sie Schritt für Schritt fest, mit welcher Lackierung, welchem Motor und welchen Extras sind fortan in Dortmund und Umgebung unterwegs sein möchten. Wir stehen Ihnen wann immer Sie möchten mit Rat und Tat zur Seite und haben eine Menge an guten Ideen für eine Finanzierung, die Ihre Finanzen nicht allzu sehr strapaziert. Was halten Sie von monatlichen Raten? Und vom Verzicht auf eine Anzahlung? In vielen Fällen ist dies möglich und auf jeden Fall kaufen wir Ihnen Ihren vorhandenen Gebrauchtwagen zum fairen Preis ab. Wenn Sie Ihren VW Golf EU-Neuwagen nicht an einem unserer beiden Standorte abholen möchte, garantieren wir die Lieferung direkt zu Ihnen nach Dortmund. Sprechen Sie uns an.

Autohaus Steinböhmer – Fahrzeugkompetenz für Dortmund

Innerhalb des Ruhrgebiets ist die 600.000 Einwohner-Stadt Dortmund die Nummer eins und liegt zudem in der Metropolregion Rhein-Ruhr, die fast zehn Millionen Einwohner misst. Die Zeiten, in denen es sich um eine reine Bergbaustadt handelte, sind lange vorbei und mittlerweile ist Dortmund ein florierender Standort für eine Reihe von Dienstleistungsunternehmen innerhalb Nordrhein-Westfalens. Die Geschichte der Stadt beginnt mit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 882. Historiker vermuten, dass die Region bereits während er Steinzeit besiedelt war, doch waren es vor allem der Reichstag im zwölfte Jahrhundert der dazu führte, dass Dortmund ab dem 13. Jahrhundert den Status eines freien Reichsstadt innehielt. Das Braurecht, das für die Bedeutung in der Bierproduktion führte, datiert auf 1293 und während der Besetzung durch die napoleonischen Truppen avancierte die Stadt zum Sitz der Präfektur des Ruhrdépartements. Im 19. Jahrhundert bescherte die Industrialisierung der Stadt Dortmund einen enormen Aufschwung. Kohle und Stahl ließen den Bergbau blühen und bis heute können die ehemaligen Industriestätten besichtigt werden. Auch zu erwähnen sind das Dortmunder „U“ sowie das Deutsche Fußballmuseum.

Ökonomisch ist Dortmund vor allem eine Stadt der Energiebranche. Mehrere Unternehmen haben hier Ihren Sitz, vor allem aus dem Bereich Windkraft. Ebenfalls wichtig sind Maschinenbau, Logistik und der Versicherungs- und Finanzsektor. Verkehrsverbindungen der Stadt Dortmund werden sowohl über den Regionalflughafen als auch über die Schiene ermöglicht. Mit dem Auto nutzt man die Autobahnen A1, A2 aber auch die A40, A42, A44 und A45 und die Bundesstraßen B1, B54, B235 und B236.

Das Autohaus Steinböhmer ist ein erstklassiger Ansprechpartner, wenn es um den Autokauf für Dortmund geht. Wussten Sie schon, dass wir Ihnen Ihr neues Fahrzeug problemlos direkt nach Hause liefern und Sie erst uns gar nicht erst an einem unserer Standorte besuchen müssen. Wohlgemerkt: wir heißen Sie natürlich gerne willkommen und sind auf Basis unserer 80-jährigen Erfahrung im Automobilbereich für Sie da. Das Autohaus Steinböhmer setzt konsequent auf Nachhaltigkeit und ist gerne auch in allen Fragen rund um die Elektromobilität Ihr Ansprechpartner. Lernen Sie uns kennen.

Wenn bereits eine Stadt nach einem Automodell benannt wird, steht fest, dass es sich um ein ganz besonders Modell handeln muss. Die Rede ist vom VW Golf und dem Jahr 2003 als der VW-Firmenstandort Wolfsburg für einige Tage tatsächlich „Golfsburg“ genannt wurde. Fest steht, dass es sich um eines der meistverkauften Fahrzeuge der Welt handelt und bereits 35 Millionen Exemplare des VW Golf hergestellt wurden. Der Golf prägt die Kompaktklasse, die hierzulande auch als „Golfklasse“ bekannt ist und führt seit vielen Jahren kontinuierlich die Zulassungsstatistiken an. Aktuell befindet sich das Modell in der achten Generation, die insbesondere durch den prägnanten „Golf“- Schriftzug am Heck auf sich aufmerksam macht. Ende 2019 fuhrt das derzeitige Modell vor und 45 Jahre zuvor und somit im Jahr 1974 wurde der erste Golf, entworfen von Giorgio Giugiaro, der Öffentlichkeit präsentiert.

Zahlen zum VW Golf

4,28 Meter beträgt die Länge des VW Golf und stellt somit den Maßstab für die Kompaktklasse dar. Das Modell basiert auf dem modularen Querbaukasten des Volkswagenkonzerns und bringt es in Breite und Länge auf 1,79 Meter bzw. 1,46 Meter. Eine Besonderheit der aktuellen Generation besteht in den reduzierten Stirnflächen und einem noch geringeren Luftwiderstand, was den Treibstoffverbrauch noch einmal mindert. Zudem wird im Innenraum jede Menge Platz geboten, was in einem Radstand von 2,64 Meter zum Ausdruck kommt. Weitere Eckdaten sind 380 Liter Kofferraumvolumen, sowie 1.237 Liter, wenn die asymmetrisch geteilte Rückbank komplett umgelegt wird. Der Wendekreis eignet sich mit 10,90 Meter perfekt für Fahrten in der Stadt.

Unter der Motorhaube des VW Golf 8 geht es fortschrittlich und umweltfreundlich zu. Meist werden die Benzinaggregate durch einen Elektromotor ergänzt, womit es sich um Mildhybride handelt. Das 48-Volt-Bordnetz sorgt dafür, dass bis zu einem Liter an Sprit eingespart werden kann. Alternativ entscheidet man sich für einen klassischen Benziner, wobei das Leistungsspektrum bei 90 PS beginnt und bis zu 245 PS für den GTI reichen. Jeder VW Golf besitzt einen Vorderradantrieb und lässt die Wahl zwischen einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe und einem Pendant mit Doppelkupplung. Auch möglich ist ein Plug-In-Hybrid oder eine Ausführung als Diesel mit 115 bis 200 PS. Die elektrische Variante wurde zugunsten des ID.3 eingestellt.

Ausstattung des VW Golf 8

Wann immer ein neuer VW Golf auf den Markt kommt, steht die Ausstattung im Fokus. Die achte „Inkarnation“ des kompakten Dauerläufers besitzt beispielsweise ein neu entwickeltes digitales Cockpit mit „Innovision“. Die Rede ist von Widescreen-Technik und dem weitgehenden Verzicht auf herkömmliche Schalter oder Knöpfe. 10,25 Zoll treffen auf 8,25 Zoll Bildschirmfläche und auch ein Head-Up-Display ist möglich. Natürlich wird der VW Golf auch über die Touchscreens bedient oder man nutzt die ebenfalls vorgesehene Sprachsteuerung Alexa, die nach und nach auch Umgangssprache erlernt. Auch Teil der Ausstattung sind eine elektrische Heckklappe für die Kombiausführung sowie ein Panoramaglasdach.

Assistenten des VW Golf

In technischer Hinsicht setzt der VW Golf wieder einmal Maßstäbe. Die Sicherheit wird unter anderem durch ein System zur Beobachtung des Umfeld gewährleistet. Des Weiteren wird die Spur gehalten und Fußgänger werden erkannt. Weitere Extras bestehen in einem Abbiegeassistenten und einem Ausweichassistenten. Natürlich ist jeder Golf in der Lage, eine einmal eingestellte Geschwindigkeit sowie den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten. Autonomes Fahren ist bis zu 210 km/h in großen Teilen möglich.