VW T-Cross kaufen, leasen, finanzieren | Lieferservice nach Dortmund

VW T-Cross – Ihr perfektes Fahrzeug für Dortmund

Sie möchten in Dortmund und Umgebung mobil sein bzw. mobil bleiben. Unser Vorschlag ist ein VW T-Cross, denn dieses Fahrzeug vereint eine ganze Reihe an Vorzügen. Da ist zunächst einmal die Tradition des Herstellers. Ein VW T-Cross für Dortmund ist perfekt verarbeitet und auf Langlebigkeit ausgelegt. Auf diese Weise können Sie unbedenklich sowohl einen Neuwagen als auch einen Gebrauchten, sowohl eine Tageszulassung als auch einen Jahreswagen erwerben. Wenn Sie sich für Steinböhmer entscheiden, erhalten Sie einen erheblichen Nachlass bzw. Rabatt und genießen zudem einen außergewöhnlichen Service. Das beginnt bei der Beratung und setzt sich mit vielen Dienstleistungen unserer Meisterwerkstatt fort.

Weitere Autos zeigen

Unabhängig vom Baujahr ist ein VW T-Cross eine gute Wahl für Dortmund. Das Fahrzeug ist gleichermaßen für den Stadtverkehr wie für Fahrten von Ort zu Ort geeignet und weist eine bemerkenswerte Effizienz auf. Hinzu kommen die zahlreichen Sicherheitsfunktionen und praktischen Assistenzsystemen, mit denen der VW T-Cross immer wieder Maßstäbe setzt. Wir bieten dieses Fahrzeug sowohl zum Kauf als auch im Leasing an. Des Weiteren erhalten Sie als Kunde oder Kundin aus Dortmund eine attraktive Finanzierung zu monatlich günstigen Raten. Sie werden schnell feststellen, dass der VW T-Cross absolut erschwinglich ist, zumal wir gerne auch Ihren momentanen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen.

Autohaus Steinböhmer – Fahrzeugkompetenz für Dortmund

Innerhalb des Ruhrgebiets ist die 600.000 Einwohner-Stadt Dortmund die Nummer eins und liegt zudem in der Metropolregion Rhein-Ruhr, die fast zehn Millionen Einwohner misst. Die Zeiten, in denen es sich um eine reine Bergbaustadt handelte, sind lange vorbei und mittlerweile ist Dortmund ein florierender Standort für eine Reihe von Dienstleistungsunternehmen innerhalb Nordrhein-Westfalens. Die Geschichte der Stadt beginnt mit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 882. Historiker vermuten, dass die Region bereits während er Steinzeit besiedelt war, doch waren es vor allem der Reichstag im zwölfte Jahrhundert der dazu führte, dass Dortmund ab dem 13. Jahrhundert den Status eines freien Reichsstadt innehielt. Das Braurecht, das für die Bedeutung in der Bierproduktion führte, datiert auf 1293 und während der Besetzung durch die napoleonischen Truppen avancierte die Stadt zum Sitz der Präfektur des Ruhrdépartements. Im 19. Jahrhundert bescherte die Industrialisierung der Stadt Dortmund einen enormen Aufschwung. Kohle und Stahl ließen den Bergbau blühen und bis heute können die ehemaligen Industriestätten besichtigt werden. Auch zu erwähnen sind das Dortmunder „U“ sowie das Deutsche Fußballmuseum.

Ökonomisch ist Dortmund vor allem eine Stadt der Energiebranche. Mehrere Unternehmen haben hier Ihren Sitz, vor allem aus dem Bereich Windkraft. Ebenfalls wichtig sind Maschinenbau, Logistik und der Versicherungs- und Finanzsektor. Verkehrsverbindungen der Stadt Dortmund werden sowohl über den Regionalflughafen als auch über die Schiene ermöglicht. Mit dem Auto nutzt man die Autobahnen A1, A2 aber auch die A40, A42, A44 und A45 und die Bundesstraßen B1, B54, B235 und B236.

Das Autohaus Steinböhmer ist ein erstklassiger Ansprechpartner, wenn es um den Autokauf für Dortmund geht. Wussten Sie schon, dass wir Ihnen Ihr neues Fahrzeug problemlos direkt nach Hause liefern und Sie erst uns gar nicht erst an einem unserer Standorte besuchen müssen. Wohlgemerkt: wir heißen Sie natürlich gerne willkommen und sind auf Basis unserer 80-jährigen Erfahrung im Automobilbereich für Sie da. Das Autohaus Steinböhmer setzt konsequent auf Nachhaltigkeit und ist gerne auch in allen Fragen rund um die Elektromobilität Ihr Ansprechpartner. Lernen Sie uns kennen.

Der VW T-Cross ist das kleinste SUV seines Herstellers und lässt dennoch keinerlei Wünsche offen. Das Modell basiert auf dem VW Polo bzw. auf dessen Plattform und gleicht auch in seinen Ausmaßen einem Kleinwagen. Dem Hersteller gelingt einerseits der Rückgriff auf etablierte und über jeden Zweifel erhabene Technologie, andererseits die Präsentation eines durch und durch frischen und ungewöhnlichen Fahrzeugs. Seit 2019 ist der T-Cross auf dem Markt und lädt geradezu zur individuellen Gestaltung ein. Viele Lackfarben und besondere Features sprechen vor allem jüngere oder jung gebliebene Käuferinnen und Käufer an.

Der VW T-Cross in Zahlen

Der VW T-Cross ist gerade einmal 4,11 Meter lang und wirkt doch ausgereift und ausgewachsen. Das Mini-SUV bringt es auf eine Breite von 1,76 Meter und ist dabei 1,59 Meter hoch, was für Fahrten mit fünf Personen ausreicht. Natürlich passen gleichzeitig auch noch 455 Liter Gepäck in den Kofferraum oder man entscheidet sich für eine Erweiterung des Laderaums auf bis zu 1.281 Liter. Zwischenstufen sind ohne Probleme möglich, da die Rückbank asymmetrisch geklappt werden kann. Eine Besonderheit besteht in der beweglichen Rücklehne des Beifahrersitzes, dank der der Stauraum erheblich in die Länge wächst. Angenehmen ist dabei, dass sich der VW T-Cross im Wendekreis mit 10,60 Meter begnügt.

Der Antrieb des VW T-Cross besteht in Diesel- oder Benzinmotoren, die auf die Vorderräder einwirken. Auf die Straße gelangen zwischen 96 und 150 PS, wobei entweder mit einem Schaltgetriebe oder einer Direktschalt-Automatik gearbeitet wird. Bemerkenswert sind die Fahrwerte des kleinen SUV, das problemlos in 8,5 Sekunden auf 100 km/h sprintet und erst bei 200 km/h mit dem Beschleunigen aufhört. Anders formuliert, bewegt man sich in diesem Bereich voll und ganz auf Augenhöhe mit den „Großen“ und stellt auch auf der Überholspur ganz sicher kein Hindernis dar.

Ausstattung des VW T-Cross

Ist der VW T-Cross ein Lifestyle-Modell? Diese Frage lässt sich am Besten mit einem „sowohl als auch“ beantworten. Bemerkenswert ist die Balance, die dem Hersteller mit diesem Modell gelingt. Auf der einen Seite ist das Design frisch und fröhlich und auch die erhöhte Sitzposition und das virtuelle Cockpit sind emotionale und positive Faktoren. Natürlich ist bei allen Anzeigen eine Individualisierung möglich und wer möchte, integriert das Smartphone, um in Echtzeit zu navigieren oder auch Musiktitel via Streaming wieder zu geben. Möglich wird dies besonders dann, wenn man sich für eine Soundanlage des kalifornischen Unternehmen Beats entscheidet, das mit jeder Menge Lautsprechern und einem Subwoofer im Kofferraum daherkommt. Das Smartphone lässt sich derweil kabellos aufladen.

Sicherheit des VW T-Cross

So emotional der VW T-Cross daherkommt: es wird immer auch die Vernunft angesprochen Deutlich wird dies anhand der Sicherheitsausstattung, die beim Crashtest von Euro-NCAP die volle Punktzahl erzielte. Die fünf Sterne verdient sich der VW T-Cross unter anderem mit einem Abstandshalter-Tempomat oder auch einem Spurhalte- und Spurwechselassistenten. Ebenfalls verfügt das Modell über eCall und damit ein System, das bei einem Unfall die GPS-Daten übermittelt und einen Notruf aussendet. Sobald ein Unfall geschieht, wird sowohl eine Sprachverbindung etabliert als auch die Datenübermittlung in Gang gesetzt. Natürlich schaltet der VW T-Cross automatisch das Fernlicht an oder aus und warnt vor Fahrzeugen oder Fußgängern im toten Winkel. Fußgänger werden zudem dank des City-Notbremsassistenten erkannt. Zuletzt erleichtert der T-Cross das Einparken sowohl durch entsprechende Assistenten als auch durch einen eingebauten Parkplatz-Finder.