VW Taigo EU-Neuwagen / Reimport | Lieferservice nach Braunschweig

Herausragende Qualität: VW Taigo EU-Neuwagen für Braunschweig

Wer in puncto Qualität keinerlei Kompromisse eingeht und bei Fahrten durch Braunschweig auf dem neuesten Stand der Automobiltechnik sein möchte, landet unweigerlich bei einem VW Taigo EU-Neuwagen. Dieses Fahrzeug überzeugt vor allem in der aktuellen Generation in den Vergleichstests und gilt in vielerlei Hinsicht als Trendsetter. Wenn Sie Ihren VW Taigo EU-Neuwagen für Braunschweig bei Steinböhmer kaufen, profitieren Sie gleich mehrfach. So bieten wir einen umfangreichen Service und bringen eine Erfahrung von mehr als 80 Jahren in die Beratung mit ein. Darüber hinaus sichern Sie sich bei jedem Kauf einen Rabatt bzw. Nachlass, der teilweise im zweistelligen Prozentbereich liegt. VW Taigo EU-Neuwagen für Braunschweig sind bei uns auch im Leasing zu haben und entsprechend zu 100 Prozent Ihren individuellen Vorstellungen.

Mit unserem VW Taigo EU-Neuwagen Konfigurator legen Sie Schritt für Schritt fest, mit welcher Lackierung, welchem Motor und welchen Extras sind fortan in Braunschweig und Umgebung unterwegs sein möchten. Wir stehen Ihnen wann immer Sie möchten mit Rat und Tat zur Seite und haben eine Menge an guten Ideen für eine Finanzierung, die Ihre Finanzen nicht allzu sehr strapaziert. Was halten Sie von monatlichen Raten? Und vom Verzicht auf eine Anzahlung? In vielen Fällen ist dies möglich und auf jeden Fall kaufen wir Ihnen Ihren vorhandenen Gebrauchtwagen zum fairen Preis ab. Wenn Sie Ihren VW Taigo EU-Neuwagen nicht an einem unserer beiden Standorte abholen möchte, garantieren wir die Lieferung direkt zu Ihnen nach Braunschweig. Sprechen Sie uns an.

Autohaus Steinböhmer – wir sorgen für Ihre Mobilität in Braunschweig

Für sich genommen, misst Braunschweig rund eine Viertelmillion Einwohner. Die Stadt an der Oker ist jedoch integraler Bestandteil einer Metropolregion mit knapp vier Millionen Menschen, zu der auch Hannover, Wolfsburg und Göttingen gehören. Unter den Städten Niedersachsens zählt Braunschweig zu den ältesten und zu denen, die besonders früh bedeutsam waren. Heinrich der Löwe verlieh der Stadt sein Gesicht und die Welfen hinterließen auch die deutlichsten Spuren. Bis heute spricht man von der Löwenstadt und das Stadtwappen ist allgegenwärtig. Im neunten Jahrhundert befand sich Braunschweig auf der Grenze zwischen drei Bistümern. Die dortige Siedlung wurde 1031 erstmals urkundlich erwähnt und 1130 wurde Braunschweig das Stadtrecht verliehen. Die junge Stadt schloss sich dem Handelsbund der Hanse an und wurde bald zu einem wichtigen Produktionsort für Metallprodukte und Textilien. Unterwegs in Braunschweig lohnt sich vor allem ein Blick auf das imposante Schloss, dass zu Beginn des 21. Jahrhunderts komplett neu aufgebaut wurde und von der europaweit größten Quadriga geziert wird. Ein altes Gebäude ist der Dom aus dem zwölften Jahrhundert und wer den Braunschweiger Löwen als Bronze sehen möchte, kann auch zur Burg Dankwarderode spazieren. Zum Flanieren eignet sich zudem das Magniviertel mit seinen vielen alten Fachwerkhäusern.

Wirtschaftlich ist Braunschweig vor allem als Automobilstandort bekannt. Des Weiteren befinden sich Unternehmen aus der Informations- und Kommunikationstechnik sowie dem Bereich der Automatisierung in der Stadt. Hinzu kommen mehrere Privatbanken. Internationale Bekanntheit erlangt die Stadt zudem aufgrund seiner Forschungsstätten und der höchsten Wissenschaftlerdichte innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Verbindungen in die Stadt existieren mit der Bahn sowie via Autobahn A2 und A39.

Wer aus Braunschweig oder der Umgebung stammt, ist im Autohaus Steinböhmer seit eh und je herzlich Willkommen. Wir übernehmen auf Wunsch die Lieferung eines neu gekauften Fahrzeugs direkt zu Ihnen nach Hause und ermöglichen zudem die Finanzierung oder auch das Leasing. Steinböhmer ist ein Traditionsbetrieb mit Gründung im Jahr 1930 und zudem ein echtes Familienunternehmen mit großer Nähe zu unseren Kundinnen und Kunden.

Ein Neuzugang? Die Antwort ist ein klares „Jein“, denn der VW Taigo fährt unter der Bezeichnung Nivus bereits seit einigen Jahren auf dem südamerikanischen Markt. Ende 2021 debütierte das kleine SUV auch in Europa und basiert zum Teil auf dem bereits etablierten T-Cross. Eine Besonderheit des VW Taigo ist die Auslegung als sportliches Coupé und die Verwendung einiger bereits aus dem VW Polo und dem Golf der achten Generation bewährten Elemente. Wohlgemerkt: der Taigo ist durch und durch eigenständig. Die Plattform ist der modulare Querbaukasten A0 (MQB A0), der auch den Audi Q2 sowie ŠKODA Scala und Seat Ibiza hervorbringt. Als Alleinstellungsmerkmal trägt der Taigo seinen Namen deutlich und im regelrechten XXL-Format auf der Heckklappe, was das große Selbstbewusstsein des brasilianischen Wolfsburgers zum Ausdruck bringt.

Maße und Daten des VW Taigo

Unter den SUV bzw. Crossover-Modellen seines Herstellers, rangiert der VW Taigo mit 4,27 Meter Länge im unteren Bereich. Parallelen zu T-Cross drängen sich förmlich auf und doch ist der Nivus ein gutes Stück länger. Die Positionierung ist clever und findet exakt zwischen Kleinwagen bzw. Mini-SUV und der Kompaktklasse statt. Hierzu passen auch die Breite von 1,76 Meter und 1,49 Meter Höhe. Ganz so wuchtig wie ein klassisches SUV will es der Taigo nicht treiben, bietet aber mit 415 Liter Laderaumvolumen einen für ein Coupé sehr ordentlichen Wert, der sich durch Umklappen der hinteren Sitze noch steigern lässt. Familientauglich ist der VW Taigo damit allemal, macht aber auch sportlich orientierten Singles viel Spaß.

Die Motorisierung des VW Taigo gleicht weitgehend der des T-Cross. Konkret bedeutet dies, dass im Bereich der Benziner zwischen 95 und 150 PS bereitgestellt werden, die aus Turbomotoren stammen. Als Diesel ist das Modell ebenfalls erhältlich und bringt dabei 95 PS aus einem 1,6 Liter- Aggregat auf den Asphalt. Spannend ist dabei, dass zwar keine elektrische Version zu haben ist, der Aufbau allerdings bereits als Vorbote kommende elektrischer Kleinwagen interpretiert wird. Mit anderen Worten könnte ein zukünftiger ID.2 dem Taigo deutlich ähneln, wenn man Autoexperten Glauben schenkt.

Ausstattung des VW Taigo

Wie es sich für ein Fahrzeug dieses Segments gehört, erfreut auch der VW Taigo mit einer erhöhten Sitzposition und sorgt so für den perfekten Überblick. Bereits in der Serienausstattung verfügt das Fahrzeug über LED-Scheinwerfer und entsprechende Rückleuchten und einen Parksensor und ist zudem in der Lage, die Geschwindigkeit exakt einzustellen. Auch Teil der Ausstattung ist ein Lenkrad mit zahlreichen Funktionen sowie eine Rückfahrkamera. Wer möchte, stattet das Modell mit zeitgemäßen Regen- und Lichtsensoren aus und vermutlich wird das europäische Ausstattungsniveau noch deutlich oberhalb von dem des engen Verwandten Nivus aus Brasilien liegen.

Extras des VW Taigo

Wer Lust auf ein Plus an Sportlichkeit hat, gönnt sich den VW Taigo mitsamt eines R-Line-Pakets. Ebenfalls zu den Optionen gehört ein durchgehendes Leuchtenband am Heck, das als eigenständige Signatur gelesen werden kann. Weitere Ausstattungsmerkmale sind gleich vier Endrohre am Heck und ein Touchscreen im Zehn-Zoll-Format. In puncto Konnektivität ist der VW Taigo natürlich voll und ganz auf Höhe der Zeit und auch das komplett digitale Cockpit darf nicht fehlen. Bemerkenswert ist die Bandbreite an Assistenten, in denen der VW Taigo dem nur unwesentlich größeren T-Roc in nichts nachsteht und einen Hauch von Luxus in das Crossover-Segment einziehen lässt.