VW ID.3 kaufen, leasen, finanzieren | Lieferservice nach Düsseldorf

VW ID.3 – Ihr perfektes Fahrzeug für Düsseldorf

Sie möchten in Düsseldorf und Umgebung mobil sein bzw. mobil bleiben. Unser Vorschlag ist ein VW ID.3, denn dieses Fahrzeug vereint eine ganze Reihe an Vorzügen. Da ist zunächst einmal die Tradition des Herstellers. Ein VW ID.3 für Düsseldorf ist perfekt verarbeitet und auf Langlebigkeit ausgelegt. Auf diese Weise können Sie unbedenklich sowohl einen Neuwagen als auch einen Gebrauchten, sowohl eine Tageszulassung als auch einen Jahreswagen erwerben. Wenn Sie sich für Steinböhmer entscheiden, erhalten Sie einen erheblichen Nachlass bzw. Rabatt und genießen zudem einen außergewöhnlichen Service. Das beginnt bei der Beratung und setzt sich mit vielen Dienstleistungen unserer Meisterwerkstatt fort.

Weitere Autos zeigen

Unabhängig vom Baujahr ist ein VW ID.3 eine gute Wahl für Düsseldorf. Das Fahrzeug ist gleichermaßen für den Stadtverkehr wie für Fahrten von Ort zu Ort geeignet und weist eine bemerkenswerte Effizienz auf. Hinzu kommen die zahlreichen Sicherheitsfunktionen und praktischen Assistenzsystemen, mit denen der VW ID.3 immer wieder Maßstäbe setzt. Wir bieten dieses Fahrzeug sowohl zum Kauf als auch im Leasing an. Des Weiteren erhalten Sie als Kunde oder Kundin aus Düsseldorf eine attraktive Finanzierung zu monatlich günstigen Raten. Sie werden schnell feststellen, dass der VW ID.3 absolut erschwinglich ist, zumal wir gerne auch Ihren momentanen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen.

Ihr Autopartner für Düsseldorf ist das Autohaus Steinböhmer

Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens misst 615.000 Einwohner. Düsseldorf befindet sich inmitten der Metropolregion Rhein-Ruhr, die mit ihren mehr als 10,6 Millionen Einwohnern zu den europäischen Megastädten gerechnet wird. Die enge Verbindung der Stadt zur nördlich gelegenen Industrieregion hat Düsseldorf in früheren Jahren den Titel als „Schreibtisch des Ruhrgebiets“ eingebracht. Kennzeichnend hieran ist vor allem die langjährige Rolle als Verwaltungsstandort und gleichzeitiger Standorte von Banken und Versicherungen. Als Stadt existiert Düsseldorf seit 1288. In den folgenden Jahren handelte es sich um einen Regierungssitz verschiedener Herzogtümer sowie des Rheinbundes und später der Rheinprovinz. Die Wichtigkeit nahm insbesondere im Zuge der Industrialisierung zu, was auch damit zusammenhängt, dass Düsseldorf unweit des Ruhrgebiets aber auch des älteren Industriegebiets im Bergischen Land liegt. An Sehenswürdigkeiten empfiehlt sich die quirlige Altstadt oder auch das Stadttor aus den 1990er Jahren. Ebenfalls eignen sich die Königsallee alias „Kö“ und der Medienhafen für einen Stadtbummel und auch die Museenlandschaft sucht ihresgleichen. Das älteste Gebäude des Stadt ist die Kaiserpfalz im Stadtteil Kaiserswerth mit Wurzeln bis ins elfte Jahrhundert.

Ökonomisch ist Düsseldorf nachwievor durch die Firmensitze verschiedene Montankonzerne sowie die Chemiebranche gekennzeichnet. Des Weiteren finden sich viele Werbeagenturen in der Stadt und auch Wirtschaftsprüfungsgesellschaften prägen die Unternehmenslandschaft. Düsseldorf ist zudem ein wichtiger Messestandort und beherbergt 22 Hochschulen. Kaum eine andere Stadt innerhalb von NRW ist so international positioniert, was sich unter anderem an 5.000 ausländischen Unternehmen und einer der größten japanischen Community außerhalb Japans widerspiegelt. Verkehrsverbindungen werden über den Fernbahnhof, den internationalen Flughafen sowie die vielen Autobahnen A3, A57, A59, A52 sowie A44 und A46 und drei Bundesstraßen ermöglicht.

Für das Autohaus Steinböhmer befindet sich Düsseldorf noch im erweiterten Einzugsgebiet. Auch unser Unternehmen hat seinen Sitz in NRW und liefert gerne Fahrzeug direkt zu Ihnen in die Landeshauptstadt oder deren Umgebung. Steinböhmer ist ein Familienbetrieb mit Gründung im Jahr 1930. Wir stehen für Service und bieten neben einer umfangreichen Fahrzeugauswahl auch das Leasing sowie eine clevere Finanzierung.

Es war Ende des Jahres 2019 als Volkswagen mit dem VW ID.3 ein neues Zeitalter einläutete. Gemeint ist damit, dass erstmals ein komplett elektrisches Modell auf dem Markt erscheint und gleichzeitig die MEB-Plattform begründet. Die Besonderheit besteht im flach gehaltenen Einbau der Batterie und folgt man dem Hersteller, so könnten fortan noch eine ganze Reihe weiterer ID-Fahrzeuge herauskommen. Die Abkürzung ID wurde übrigens nicht zufällig gewählt, sondern unterstreicht das „Intelligente Design“ des Hersteller. Die Zahl „e“ wiederum verweist auf eine Einordnung in der Kompaktklasse, die nach dem Golf im Bereich der Verbrennungsmotoren nun auch elektrisch dominiert werden soll.

Daten und Zahlen zum VW ID.3

Der VW ID.3 orientiert sich in den Maßen stark am VW Golf. 4,26 Meter stehen in der Länge im Datenblatt, die Breite und Höhe liegen bei 1,81 Meter bzw. 1,55 Meter. Dank eines Radstands von 2,77 Meter passen anstandslos bis zu fünf Erwachsene in das Modell. Tester sprechen beim Innenraum bereits von einer gewissen „Luftigkeit“. Der Kofferraum entspricht mit 385 Litern dem des VW Golf. Kennzeichnend für den VW ID.3 sind andere Proportionen als im Kompaktbereich üblich. Die Front ist überaus kurz, die Scheibe weit nach vorn geschoben und die Felgen lassen sich auf Wunsch in Formaten von bis zu 20 Zoll ordern.

Der VW ID.3 beschreitet in vielerlei Hinsicht neue Wege. Da ist zum Beispiel der Heckantrieb, der dem Modell eine besondere Dynamik verleiht und jede Menge Fahrspaß verspricht. Unter der Motorhaube (wenn man es denn dann so nennen möchte) arbeitet ein 204 PS-Aggregat mit einem maximalen Drehmoment von 310 Nm. Die maximale Geschwindigkeit des VW ID.3 liegt bei begrenzten 160 km/h, die Beschleunigung auf 100 km/h bei 7,5 Sekunden. Wer möchte, entscheidet sich für eine kleinere Ausführung des ID.3 und auch die Leistung des Akkus lässt sich wählen. Der wichtige Wert für die Reichweite liegt nach WLTP bei mindestens 330 Kilometern und kann mit großem Akku auf 550 Kilometer ausgeweitet werden. Geladen werden kann sowohl an einer Schnellladesäule als auch in der heimischen Garage.

Komfort des VW ID.3

Folgt man der Presseabteilung des Herstellers, so läutet der VW ID.3 eine neue Ära ein und wird bereits in einem Atemzug mit Käfer und Golf genannt. Der Anspruch ist enorm, was durch die Ausstattung eindrucksvoll unterstrichen wird. Ein Beispiele hierfür die ist intelligente Sprachsteuerung, die auch Umgangssprache beherrscht. Praktisch ist dabei das ID Light, das die Aktivierung der Sprachsteuerung anzeigt. Ebenfalls befinden sich eine Reihe von Displays im Innenraum und versorgen mit allen wichtigen Informationen, die perfekt ins Blickfeld gerückt werden. Weitere Features sind das Panorama-Glasdach sowie das Head-Up-Display, das Informationen direkt auf die Windschutzscheibe projiziert.

Technik des VW ID.3

Selbstverständlich lassen sich mobile Geräte im VW ID.3 induktiv aufladen. Die Ambientebeleuchtung strahlt in 30 unterschiedlichen Farben und auch in akustischer Hinsicht ist der ID.3 ein echter Individualist. Das Motorengeräusch wurde von einem Musiker komponiert und verleiht dem Wolfsburger eine eigenständige Signatur. Ein weiteres Novum im VW ID.3 ist die Nutzung der Automotive Cloud und eines neuen Betriebssystems namens vw.os. Zuletzt befinden sich natürlich alle gängigen Assistenzsysteme in dem Fahrzeug und auch Live-Navigation und Streaming sind problemlos möglich.