VW Arteon Jahreswagen | Lieferservice nach Köln

Gas geben in Köln – vielleicht bald im VW Arteon Jahreswagen

Wer Argumente für einen VW Arteon Jahreswagen sammelt, wird schnell fündig. Das Fahrzeug ist wie geschaffen für Fahrten in Köln und Umgebung und überzeugt durch seine erstklassige Verarbeitung und die Liebe zum Detail. Hinzu kommt, dass in puncto Ausstattung in dieser Fahrzeugklasse regelrecht Maßstäbe gesetzt werden, was sich vor allem in Sachen Assistenzsysteme und Sicherheit widerspiegelt. Und dann ist da noch das Design, dass Kenner sprichwörtlich mit der Zunge schnalzen lässt. In kurzen Worten: für Köln ist eijn VW Arteon Jahreswagen eine perfekte Wahl, alldieweil Sie gegenüber einem Neuwagen erheblich an Geld sparen und einen soliden Nachlass bzw. Rabatt erhalten.

Nur zur Erklärung: von einem VW Arteon Jahreswagen spricht man dann, wenn das Datum der ersten Zulassung maximal ein Jahr zurückliegt. Auf diese Weise steigen Sie in Köln meist in ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration mit allen Extras. Jeder VW Arteon Jahreswagen ist perfekt eingefahren und wurde in unserer Meisterwerkstatt gründlich überprüft. Wir schauen genauestens hin und stellen sicher, dass keinerlei Schäden existieren und auch die Verschleißteile in gutem Zustand sind. Ebenfalls profitieren Sie davon, dass ein VW Arteon Jahreswagen seine Eignung für die Straßen von Köln schon unter Beweis gestellt hat und garantiert rund läuft. Preislich kommen wir Ihnen nicht nur durch 1a-Konditionen, sondern auch in Form einer Finanzierung und monatlicher Ratenzahlung entgegen. Des Weiteren nehmen wir beim Kauf gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung.

Autohaus Steinböhmer – Ihr Autopartner für Köln und Umgebung

Etwas mehr als eine Million Menschen leben in der Domstadt Köln, die damit die Nummer vier unter Deutschlands Städten ist. Köln befindet sich zudem inmitten der Metroplregion Rhein-Ruhr, die auch Bonn und das Ruhrgebiet einschließt und eine Einwohnerzahl von stolzen 10,6 Millionen aufweist. Die Besonderheit der Stadt besteht jedoch nicht nur in ihrer Größe, sondern vor allem in der Geschichte. Kaum eine andere Stadt ist älter als das ehemalige „Colonia Agrippina“. Die Stadt wurde bereits in der Römerzeit gegründet und trug ins Deutsche übersetzt den Namen „Claudische Kolonie und Opferstätte der Agrippinenser“. Hieraus entwickelte sich während des Mittelalters eine der größten Städte des Heiligen Römischen Reichs und eine zudem sehr international ausgerichtete Metropole. Maßgebend für das Wachstum war vor allem die Lage direkt am Rhein, der das Stadtbild bis heute prägt. Wer durch Köln flaniert, stößt unweigerlich auf den imposanten Kölner Dom, sollte jedoch auch die zahlreichen romanischen Kirchen sowie das alte Rathaus nicht außer Acht lassen. Auch lohnt sich eine Besichtigung der Überreste aus römischen Zeiten oder der weltbekannten Museenlandschaft.

Die Ökonomie der Stadt Köln ist vielseitig. Wichtig ist vor allem der Bereich Forschung, was in der Universität mit Gründungsjahr 1388 und verschiedenen Fachhochschulen und Forschungsstandorten zum Ausdruck kommt. Des Weiteren ist Köln ein wichtiger Medienstandort und auch die Kunstszene hat hier eine Heimat gefunden. Hinzu kommen ein Automobilhersteller sowie Chemieunternehmen. Die Verbindungen Kölns zur Außenwelt werden über die Deutsche Bahn, den Flugverkehr und eine Reihe von Autobahnen ermöglicht. Namentlich sind dies die A1, A3 und A4 als so genannter „Kölner Ring“ sowie die A57, A59 und A555 und jede Menge Bundesstraßen.

Das Autohaus Steinböhmer ist von Köln aus schnell erreicht. Wir laden Sie herzlich zu uns ein und bieten Ihnen ein vielfältiges Angebot inklusive der Möglichkeit zum Leasing und einer Finanzierung. Steinböhmer ist ein Familienbetrieb und existiert seit 1930. Wir sind kompetent und serviceorientiert und selbstverständlich gerne bereit, Ihr neues Fahrzeug direkt zu Ihnen nach Köln oder in die Umgebung zu liefern.

Das Auto als Kunstwerk. Beim VW Arteon erinnert nicht nur die Namensgebung an die Kunst, sondern auch das Design. Vordergründig handelt es sich um ein Coupé aus der Mittelklasse, der seine Wurzeln im VW Passat hat. Ursprünglich war der Arteon als Passat CC auf dem Markt, wurde jedoch dank einer bahnbrechenden Formgebung in den Stand eines eigenen Vorzeigemodells erhoben. Die Folge war die Verleihung eines „Goldenen Lenkrads“, die unmittelbar auf die Premiere im Jahr 2017 folgt und bei der sicherlich auch die so prägnanten rahmenlosen Seitenfenster eine Rolle spielen. So entschlossen der VW Arteon in puncto Formgebung neue Wege beschreitet, so bewährt ist die Technik. Der modulare Querbaukasten bildet die Blaupause für ein durch und durch komfortables und zudem alltagstaugliches Modell.

Der VW Arteon in Zahlen

Der VW Arteon ist 4,86 Meter lang und damit eines der größten Modelle seines Herstellers. Mit einer Höhe von 1,43 Meter duckt sich das Fahrzeug fast schon über die Fahrbahn und präsentiert sich zudem mit 1,87 Meter Breite überaus selbstbewusst. Die Proportionen sind geradezu perfekt und die hohe Windschnittigkeit wird durch einen cw-Wert von 0,26 eindrucksvoll untermauert. In den Innenraum des VW Arteon passen bis zu fünf Personen und gleichzeitig eine Zuladung von 475 Litern. Der Hersteller verzichtet wohlweislich auf die sicherlich mögliche Ausführung als Siebensitzer und belässt es bei fünf Sitzen mit jeder Menge Beinfreiheit. Wer auf die hintere Sitzbank verzichtet bzw. diese umklappt, landet bei einem Stauraum von 1.557 Liter, wobei natürlich auch einzeln umgeklappt werden kann. Erreicht wird der Laderaum durch die automatische Heckklappe, die über Sensoren gesteuert wird.

Unter der Motorhaube des VW Arteon geht es sowohl effizient als auch dynamisch zur Sache. Manchmal denkt man unweigerlich an ein Sportcoupé, was durch die Beschleunigung von 5,7 Sekunden auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h zum Ausdruck kommt. Gefahren wird entweder mit Frontantrieb oder Allradantrieb und die Leistung der Diesel- oder Benzinaggregate bewegt sich zwischen 190 und 272 PS. Natürlich ist für den VW Arteon sowohl ein Schaltgetriebe als auch ein Direktschaltgetriebe mit sieben Gängen erhältlich.

Ausstattung des VW Arteon

Mittelklasse? Von wegen. Hinsichtlich seines Komforts bewegt sich der VW Arteon eindeutig in höheren Gefilden. Da sind zum Beispiel die besonderen Sitze mit Heizung und Belüftung, die auch eine Massage möglich machen. Oder die Möglichkeit, die Sitze individuell in 14 Stufen den eigenen Bedürfnissen anzupassen und die Einstellung abzuspeichern. Standesgemäß am VW Arteon ist das Lederlenkrad. Des Weiteren existiert ein großflächiges Panorama-Glasdach, das sich elektrisch steuern lässt und auch an eine Ambientebeleuchtung wurde gedacht.

Funktionen des VW Arteon

In technischer Hinsicht überzeugt der VW Arteon unter anderem durch sein adaptives Fahrwerk und eine Fülle an Sicherheits- und Assistenzsystemen. Ein Spurhalteassistent ist ebenso Teil des Programms wie Areaview und damit die effiziente Überwachung des Fahrzeugumfelds. Die Geschwindigkeit lässt sich nach Wunsch einstellen und der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug wird automatisch eingehalten. Natürlich darf beim VW Arteon auch der City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung nicht fehlen und das Fernlicht schaltet sich automatisch ein und aus. Des Weiteren arbeitet der Arteon mit dynamischem Kurvenlicht und parkt autonom ein. Im Innenraum erfreut man sich an mobilem Internet dank Einbindung des Smartphones via WLAN. Car-Net sorgt dafür, dass die Navigation in Echtzeit funktioniert und wer Streaming nutzt, genießt mit dem Soundsystem DYNAUDIO Confidence und zwölf Lautsprechern sowie Subwoofer die Atmosphäre eines Konzertsaals.

Der VW Arteon Shooting Brake

Mit dem VW Arteon Shooting Brake eroberte VW konsequent die Luxusliga. Das Modell ist überaus elegant und überzeugt durch die gelungene Synthese aus einem Kombi und einem Coupé. Wohlgemerkt: die Basis stellt weiterhin der VW Passat dar, doch im direkten Vergleich mit einem Passat Kombi bzw. Variant bringt es der VW Arteon Shooting Brake auf neun Zentimeter mehr. 4,87 Meter setzen ein echtes Ausrufezeichen und sorgen für einen Kofferraum von 565 Liter. Bei Umklappen der Rücksitze sind es sogar 1.632 Liter, wobei sich die Unterschiede hier im Detail zeigen. Der Arteon Shooting Brake punktet mit einer kompletten Auskleidung mit Teppichboden im Ladeabteil, was sogar die Mulde für das Reserverad einschließt. Praktisch sind auch die Haken für Einkaufstaschen oder Rucksäcke und eine Art Laderollo, das sich mit einem Fingertippen öffnen und schließen lässt.

Auch in puncto Komfort gibt sich der VW Arteon Shooting Brake keinerlei Blöße. Adaptive Dämpfer sind selbstverständlich möglich und auch die Zahl der Assistenten ist hoch und entspricht dem Angebot des klassischen Arteon. Sportsitze mit 14-facher Verstellmöglichkeit muss man anderenorts in der Mittelklasse lange suchen und motorseitig wird auf Wunsch natürlich auch mit Allradantrieb gefahren. Zuletzt erfreut auch der elegante Kombi aus Wolfsburg mit Features wie einem volldigitalen Cockpit, Head-Up-Display sowie einem Active Lightng System mit voraussschauendem Ausleuchten von Kurven.